Der Schwan

von Franz Molnar

Premiere 20.September 2003


S.Nevlacsil, Andreas Nevlacsil, Alexander Nevlacsil

Das Regieren sagt man, sei eine amüsante Sache.


S.Berzobohaty, Roenig, Mallek, A.Berzobohaty, R.Maksimovic

Warum nimmst du dir denn keine Handschuhe, wenn du dich an den Dornen der Rose stichst?


Mallek, Schimanek, Roenig

Aber das ist doch ein Mensch zum Küssen.
Genau das hat sie getan.

Inhalt:
Von Napoleon vom Thron vertrieben, fristet man bereits geraume Zeit auf dem Lande ein kärgliches Dasein in Saus und Braus. Aber was bedeutet schon Geld, Schmuck und Geschmeide, wenn man nicht mehr zu den regierenden Häusern zählt. Da trifft es sich gut, dass Xaxa im heiratsfähigen Alter ist und sich Cousin Albert, aus einem regierenden Haus, auf Brautschau in Europa befindet. Als jedoch der heiß Ersehnte eintrifft, hat er kaum ein Auge für Xaxa. Er interessiert sich mehr für den modern renovierten Kuhstall. Betarix jedoch hekt einen Plan aus. Dr. Agi der Hauslehrer, der ohnehin Gefallen an ihr gefunden hat, soll Xaxa den Hof machen, damit Alberts Interesse geweckt wird. Xaxa ist einverstanden und lädt, wie ihr geheißen Dr. Agi zu einem Diné. Da Agi ihr aber mit aufrichtigen Gefühlen entgegenkommt, kommt Xaxa sich schäbig vor und beichtet vom Zweck seiner Einladung. Agi, in seiner Ehre gekränkt, möchte nicht auf den Abend verzichten. Er trinkt zu schnell und zu viel vom Wein und sagt der ganzen feinen Gesellschaft seine Meinung. Beatrix fällt von einer Ohmacht in die nächste, Albert und Symphorosa sind konsterniert, Hyazinth hat es so kommen sehen und Xaxa ist begeistert. Nachdem die Prizessin gegangen ist, kommt es zwischen Albert und Agi zu einer Auseinandersetzung und Xaxa, ebenfalls nicht mehr nüchtern, küsst Agi vor Alberts Augen.

Tags darauf kommt Alberts Mutter Prinzessin Dominika. Albert hatte telegrafiert, dass Verlobung gefeiert wird ...

Besetzung:
Prinzessin Beatrix Brigitta Roenig
Symbphorosa ihre Schwester Regina Maksimovic
Hyazinth ihr Bruder Rudolf Mallek
Alexandra ihre Tochter Sybille Berzobohaty
Georg ihr Sohn Stefan Nevlacsil
Arsen ihr Sohn Andreas Nevlacsil
Dr. Hans Agi Alexander Nevlacsil
Prinz Albert Alexander Berzobohaty
Prinzessin Dominika Christa Schimanek
Graf Lützen Franz Schimanek
Cäsar Alexander Maksimovic
Regie Hedy Wagner